Leistungen und Kosten

Wir bieten Ihnen vor allem

  • Ein von Freundlichkeit geprägtes, innen und außen wohltuend gepflegtes, sicheres Zuhause in Einzel-appartements, Doppelzimmern und 2-Zimmer-Wohnungen
  • Zimmerreinigung
  • Abwechslungsreiche, gesunde und gutbürgerliche Küche (2 Menüs)
  • Förderung, Pflege und soziale Betreuung
  • HIT (heiminterne Tagesbetreuung)
  • Anregungen und Angebote zur Freizeitgestaltung und zur Erhaltung des körperlichen Wohlbefindens – einzeln, in Gruppen oder in der Hausgemeinschaft
    sowie in Kooperation mit anderen, wie zum Beispiel
  • Seelsorge
  • Ärztliche Betreuung
  • Fachärzte
  • Palliativpflege
  • Zahnarzt
  • Ergo-/Physiotherapeut
  • Wäscheversorgung
  • Friseur
  • Fußpflege

Qualitätssicherung

“Wer nicht vorwärts geht, der kommt zurück!”
Johann Wolfgang von Goethe

Um die gute Qualität der Pflege- und Betreuungsleistung auch in Zukunft zu halten wurde in unserem Haus eine Stabstelle für Qualitätsmanagement eingerichtet.

Die Qualitätsbeauftragte (QB) setzt im Rahmen von Qualitätszirkeln und anderen themenspezifischen Arbeitskreisen (z.B. der von der Stadt München bezuschusste Arbeitskreis Demenz) gesetzliche und behördliche Vorgaben im Haus um.
Um weiterhin den Hauptfokus auf der Bewohnerzufriedenheit zu halten, findet ein regelmäßiger, direkter Austausch, z.B. im Rahmen der Heimbeiratssitzung, in anonymen Bewohnerbefragungen mittels Fragebogen oder während Pflegevisiten statt.

Die QB richtet ihr Tun nach aktuellen gesetzlichen und behördlichen Vorgaben im Einklang mit den Bedürfnissen unserer Bewohner aus.

So werden monatlich Sitzungen des Heimbeirates abgehalten, zusätzlich werden unsere Bewohner mindestens zweijährlich mittels anonymem Fragenbogen über die Lebensqualität in unserem Heim befragt.
Durch Pflegevisiten wird zudem der direkte Kontakt gefördert.

“Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.”
John Ruskin

Im Rahmen des QM werden daher regelmäßig Pflegevisiten, Qualitätszirkel zu ausgewählten und aktuellen Themen sowie Kundenzufriedenheitsbefragungen (Bewohner und Mitarbeiter) durchgeführt.

Im Zentrum unseres Handelns steht der Bewohner, dessen individuelle Wünsche und Gewohnheiten.

Der Heimbeirat:

Der Heimbeirat ist das Gremium, das in direktem Kontakt mit der Heimleitung steht und die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses vertritt. Anregungen und Beschwerden der Bewohnerinnen und Bewohner können entweder anonym über unseren gut zu erreichenden “Lob und Kritik”- Briefkasten, im Rahmen der Bewohner- Zufriedenheitsbefragung oder direkt über den Heimbeirat geäußert werden.

Der Heimbeirat besteht aus 7 Bewohnern, die von anderen Bewohnern des Hauses als Fürsprecher 2- jährig gewählt werden. Diese Gruppe trifft sich monatlich mit unserer Heimleitung, der Küchenleitung sowie, zu ausgewählten Themen, mit der Pflegedienstleitung oder der Qualitätsbeauftragten. Es werden mögliche Unternehmungen oder Feiern, allgemeine Wünsche oder Verbesserungsvorschläge, Lob und Kritik mit dem Heimbeirat abgesprochen.

Bitte klicken Sie hier, um den letzten Prüfbericht des MDK einzusehen.

Bitte klicken Sie hier, um den letzten Prüfbericht der FQA (Heimaufsicht) einzusehen.

Wissenswertes:

Wäscheversorgung:

Die Wäscheversorgung ist im Entgelt der Bewohner ab Pflegegrad 1 enthalten. Sie umfasst die Bereitstellung, Instandhaltung und Reinigung der von der Einrichtung zur Verfügung gestellten Lagerungshilfsmittel und Wäsche sowie das maschinelle Waschen, das Mangeln und Zusammenlegen der persönlichen Wäsche und Kleidung.

Nach Abstimmung mit der Heimleitung kann bewohnereigene Flachwäsche (Bettwäsche, Tischwäsche, Waschlappen, Handtücher) genutzt werden.

Alle Bewohner ohne Pflegegrad können ihre Wäsche eigenständig im Haus waschen, wobei wir selbstverständlich Waschmaschine und Trockner zur Verfügung stellen, oder ihre Wäsche durch Wäschefirmen reinigen lassen. Diese holen die Schmutzwäsche und bringen sie gewaschen zurück ins Haus.

Zimmerreinigung:

Leistungsangebot/-umfang

Die Reinigungsleistungen stehen in enger Beziehung zur Hygiene in unserer Einrichtung. Sie haben Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Bewohner und Beschäftigen. Es erfolgen tägliche Unterhaltsreinigungen aller Räumlichkeiten sowie eine unverzügliche Beseitigung von Verunreinigungen (Sichtreinigung) bei Bedarf. Darüber hinaus erfolgen eine tägliche Müllentsorgung sowie eine halbjährliche Fensterreinigung des Hauses.

Bewohnerorientierung

Im Sinne der Einrichtungskonzeption werden alle planbaren Tätigkeiten außerhalb der der Schlaf-, Essens- und Ruhezeiten durchgeführt. Die Zufriedenheit der Bewohner mit diesem Leistungsbereich wird in der Bewohnerbefragung mindestens alle zwei Jahre abgefragt.

Kontroll- und Sicherheitsbestimmungen

Gesetzliche und behördliche Vorgaben (z. B: Infektionsschutzgesetz) werden durch regelmäßige Hygieneschulungen, Hygienepläne und durch von der Hauswirtschaftsleitung durchgeführte Kontrollen sichergestellt.


Kosten und Entgeltübersicht

Unsere Pflegeeinrichtung steht für Jede und Jeden offen. Ob nun Sie das Entgelt aus eigenen finanziellen Mitteln bestreiten oder ob der Bezirk Oberbayern als Kostenträger für Sie aufkommt, ist für uns unwichtig. Die Pflegeversicherung trägt die gesetzlich festgelegten Zuschüsse und rechnet direkt mit uns ab.

Bitte klicken Sie hier, um die Entgeltübersicht einzusehen.


Kostenübernahme

Wenn Ihre finanziellen Mittel nicht ausreichen, können Sie einen Antrag auf Sozialhilfe beim Bezirk Oberbayern stellen. Das garantiert uns, dass der Staat den Differenzbetrag zwischen Ihren Eigenmitteln und dem Heimentgelt erstattet. Wichtig ist dabei: Ihr Antrag muss spätestens unmittelbar vor Ihrem Einzug beim Bezirk Oberbayern gestellt sein.


Interessentenbogen

Sie können sich eine vorsorgliche Anmeldung mit dem erforderlichen ärztlichen Fragebogen ausdrucken. Bitte bedenken Sie, dass die Abgabe eines vorsorglichen Interessentenbogens für einen Tag „X“ aber noch keine gültige Anmeldung ist, sondern nur unserer Vorinformation für die Planung dient. Eine konkrete Anmeldung ist nur sinnvoll, wenn Sie innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate Ihren Umzug planen.

Bitte klicken Sie hier, um den Interessentenbogen einzusehen.

Anschrift

Marienstift München
Alten- und Pflegeheim
Klugstraße 144
80637 München

Kontakt

Telefon: 089–159149-0
Telefax: 089-159149-8033

E-Mail Adressen

E-Mail: verwaltung@marienstift-muenchen.de